" Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung."

 

Seebestattung – Allgemeines
Der Weg zur letzten Ruhestätte auf See.
Zu jeder Seebestattung ist eine schriftliche Willenserklärung erforderlich. Sie dokumentiert den Wunsch der/des Verstorbenen oder durch die Hinterbliebenen, auf See bestattet zu werden.Nach der Einäscherung wird von uns Krematoriumsurne mit der Asche der/des Verstorbenen beim zuständigen Krematorium zur Seebestattung angefordert und die Asche  in eine gesetzlich vorgeschriebene Seeurne umgebettet.
Mit den Hinterbliebenen wird durch den Bestatter ein Termin zur Seebestattung vereinbart. Am Tag der Seebestattung wird die Urne an Bord der MS Monika überführt, dort stilvoll aufgebahrt und dem Anlass entsprechend, je nach Wunsch, mit Blumen geschmückt.

seeurnen1

Zur Seeurnenauswahl hier klicken.

Schiffsfahrt zum Bestattungsgebiet
Die Fahrt zur letzten Ruhestätte auf See, westlich der Insel Fehmarn, erreicht die zum Zeichen der Trauer halbmast geflaggte MS Monika in ca. 1 Stunde Fahrtzeit. Am Bestattungsgebiet angekommen hält der Schiffsoffizier in seemännischer Tradition eine kurze Trauerrede. Selbstverständlich kann auch die Familie die Trauerfeier nach eigenen Vorstellungen ausgestalten, z. B. mit einer eigenen Ansprache oder einer ganz bestimmten Musikuntermalung. Im Anschluss wird die Urne mit dem Urnenkranz sowie die Blumen der Trauergäste dem Meer übergeben. Acht Glasen der Schiffsglocke ertönen und das Schiff zieht als letzte Ehrerweisung einen Kreis um die Bestattungsstätte. Etwa zwei Stunden nach dem Auslaufen macht das Schiff im Heimathafen Heiligenhafen wieder fest. Die Familie erhält einen Auszug aus dem Schiffstagebuch mit den genauen Koordinaten der Bestattungsstelle und dem entsprechenden Seekartenausschnitt.

Monika

Hochseekutter MS Monika

Salon

Geschmückter Innenraum

Seekarte

Seegebiet

Kosten einer Seebestattung
Zu den festen Kosten einer Feuer- oder Seebestattung zählen die Leistungen des Bestattungsunternehmers für Beratung, Erledigung der Formalitäten bei den Behörden, amtl. Gebühren, den Sarg mit Innenauskleidung, Gewand und Einbettung. Außerdem entstehen Kosten für Einäscherung und Trauerfeier.
Im Gegensatz zu einer konventionellen Erd- oder Feuerbestattung entfallen jedoch die Kosten für Grabstelle, Grabstein und die jährliche Grabpflege.
Urnenfeldbesuch
In regelmäßigen Abständen bieten wir Gedenkfahrten an, auf denen wir wie bei einem Friedhofsbesuch mit Hinterbliebenen zum Urnenfeld fahren. Sprechen Sie uns gerne an.
Interessantes
marsen Monika1